Pressemeldung

14.01.2015

EDEKA Minden-Hannover führt Premiumstufe des Tierschutzlabels für Schweineprodukte ein

Im Beisein von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt
(CSU) haben der Deutsche Tierschutzbund und EDEKA Minden-
Hannover in Berlin ihre Zusammenarbeit vorgestellt. Das
Handelsunternehmen stellt zunächst acht schweinehaltende Bio-
Betriebe zusätzlich auf die Kriterien der Premiumstufe des
Tierschutzlabels des Deutschen Tierschutzbundes um. Neben einigen
Verbesserungen in der Haltung wird die Kastration der männlichen
Tiere in Zukunft nur noch unter Vollnarkose durchgeführt und die
Schlachtung erfolgt in Schlachthöfen, die vom Deutschen
Tierschutzbund nach strengen Tierschutzkriterien zertifiziert wurden.
Die landwirtschaftlichen Betriebe werden derzeit zertifiziert. In den
Märkten von EDEKA Minden-Hannover sind dann ab Mitte April
2015 sowohl Produkte der Einstiegsstufe als auch der Premiumstufe
für den Verbraucher erhältlich.

„Verbraucher in Deutschland wissen: Tierschutz ist seinen Preis wert. Ich
freue mich, dass immer mehr Produkte mit dem Deutschen
Tierschutzlabel angeboten werden, auch mit der Premiumstufe. Damit
können sich Verbraucher beim Einkauf bewusst für mehr Tierschutz
entscheiden“, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt
anlässlich der Zertifizierung weiterer Schweinemastbetriebe für die
Premiumstufe des Deutschen Tierschutzbundes. Einer aktuellen Studie
von TNS Emnid im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und
Landwirtschaft (BMEL) zufolge sind 79 Prozent der Verbraucher bereit,
für mehr Tierwohl auch einen höheren Preis an der Ladenkasse zu
zahlen.

„Wir sind froh, dass EDEKA Minden-Hannover nach der Einstiegsstufe
mit der Premiumstufe im Sortiment nachlegt. Ein wichtiges Bekenntnis
zum Tierschutzlabel und ein Signal an andere Handelsketten und die
Discounter ebenfalls mehr Tierschutz in den Märkten zu ermöglichen“,
kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen
Tierschutzbundes.

„Die Märkte der EDEKA Minden-Hannover stehen für eine große
Angebotsvielfalt. Als Gründungsmitglied der „Initiativgruppe Tierwohl-
Label“ war es für uns selbstverständlich im Januar 2013 das
Tierschutzlabel in der Einstiegsstufe für Schweinefleisch einzuführen“,
sagt Sprecher des Vorstandes der EDEKA Minden-Hannover Mark
Rosenkranz. „Und jetzt machen wir den nächsten Schritt: Ab Mitte April
2015 führen wir in unserem Bio-Schweinefleisch-Sortiment „Bio
Janssen“ das Tierschutzlabel in der Premiumstufe ein“, so Rosenkranz.
„Mit acht schweinehaltenden Biobetrieben haben wir Verträge
abgeschlossen. Um das Tierschutzlabel Premiumstufe zu erhalten war
noch einige Vorarbeit zu leisten. Seit September 2014 wird in den
Erzeugerbetrieben unter Aufsicht des Deutschen Tierschutzbundes
produziert. Wir freuen uns auf unser neues Angebot. Insgesamt planen
wir neun Artikel unter unserer Premiummarke „Bio Janssen“ in den
Markt einzuführen. Das neue Angebot wird für unsere Kunden in über
600 Märkten im gesamten Absatzgebiet geführt werden (Niedersachsen,
Bremen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Ostwestfalen). Wir
sind davon überzeugt, dass wir mit diesem Schritt unseren Kunden ein
attraktives Angebot unterbreiten, sich bewusst für noch mehr Tierwohl
zu entscheiden.“

Hintergrund Tierschutzlabel

Das zweistufige Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes bietet
schon in der Einstiegsstufe den Tieren mehr Platz und mehr
Beschäftigung. Zudem ist ein schonenderer Umgang mit dem Tier bis
zum Schlachthof vorgeschrieben. In der Premiumstufe wird den Tieren
u.a. noch mehr Platz und noch mehr Möglichkeiten für artgerechtes
Verhalten geboten. Zu den Kriterien gehört auch ein schonenderer
Umgang beim Transport. Aufgrund der strukturellen Begebenheiten bei
Edeka Minden-Hannover müssen fünf Betriebe befristete
Ausnahmegenehmigungen bezüglich der Transportzeiten erhalten, da im
Umkreis von 200 km der zertifizierten Höfe derzeit noch keine
Schlachthöfe liegen, die den hohen Anforderungen des Tierschutzlabels
entsprechen. EDEKA Minden-Hannover hat aber vorgesorgt und eigens
einen Spezialtransporter für die längeren Transportwege anfertigen
lassen.

Tierschutzlabel

Was ist das Tierschutzlabel? Erfahren Sie mehr